Aufgaben & Ziele

Psychische Belastungen müssen nicht zwangsläufig negative Auswirkungen haben. Berufliche Anforderungen können eine Herausforderung darstellen und bei erfolgreicher Bewältigung zu Arbeitszufriedenheit führen. Die gleiche berufliche Situation kann von einer anderen Person aber auch als Überforderung erlebt werden, weil sie z.B. nicht über spezifische
Fähigkeiten wie z.B. das erforderliche Grundlagen- oder Spezialwissen verfügt.
Insbesondere wenn sich Beschäftigte Stress auslösenden Faktoren hilflos ausgesetzt fühlen, kann sich eine psychische Beanspruchung mit einhergehenden körperlichen Beschwerden einstellen.
Die kurz- und langfristige Wirkung von psychischen Belastungen ist abhängig von individuellen Bewertungs- und Bewältigungsprozessen bzw. von den Ressourcen, die ein Mensch hat, mit entsprechenden Belastungen umzugehen. Nicht beanspruchungsarme, sondern beanspruchungsoptimale Arbeitsbedingungen sind eine wesentliche Voraussetzung
humaner produktivitätsförderlicher Arbeit. Insbesondere die Kombination von hohen Belastungen und geringen Ressourcen stellen ein hohes Gesundheitsrisiko dar.
Im Bereich von z.B. Kindertagesstätten und Allgemeinem Sozialen Dienst (ASD) stellen psychische Belastungen einen Gefährdungsschwerpunkt dar, der im Rahmen von Gefährdungsbeurteilungen besonders berücksichtigt werden muss. Bei der Erfassung von psychischen Gefährdungen ist die Beteiligung von Betroffenen unverzichtbar.
Bislang fehlte es jedoch an praktikablen, für geschulte Akteure anwendbaren Instrumenten, die auf diese Bereiche speziell zugeschnitten sind.
Um diesen Mangel zu beheben und um Akteuren zur Umsetzung der Gesundheitsprävention im Rahmen des Tarifvertrages im Sozial- und Erziehungsbereich ein handhabbares Instrument zur Analyse psychischer Belastungen an die Hand zu geben, beauftragte ver.di die Entwicklung des vorliegenden Fragebogens.
Ziel war es dabei, ein Verfahren zu entwickeln, welches mit zeitlich und finanziell vertretbarem Aufwand eingesetzt werden kann. Es soll verlässliche Hinweise auf bestehende Belastungen und Ressourcen liefern und damit die
Ableitung und Entwicklung von geeigneten Maßnahmen erleichtern. Das Grundmodul des Fragebogens kann für alle Arbeitsbereiche verwendet werden, um eine Analyse zur psychischen Belastung vornehmen zu können.

-- Download Aufgaben & Ziele als PDF --